BUND-Landesverband Hamburg

Streuobstwiesen für Naturschutz und Umweltbildung in Hamburg

Mit unserem Projekt „Streuobstwiesen für Naturschutz und Umweltbildung in Hamburg“ möchten wir diesen ganz besonderen Lebensraum in den Fokus rücken und gemeinsam mit vielen Menschen unsere Streuobstwiesen schützen.

Projekt Streuobstwiesen für Naturschutz und Umweltbildung in Hamburg

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen Europas - Bis zu 5.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten lassen sich auf einer Wiese entdecken, darunter viele gefährdete Arten. Neben der Artenvielfalt findet sich auch eine besondere Vielfalt alter Obstsorten.
Der BUND betreut sieben Streuobstwiesen, welche über die ganze Stadt verteilt liegen. Für den Erhalt müssen wir diese Wiesen pflegen, das heißt Bäume fachgerecht schneiden, Wiesen mähen und das Obst ernten.
Das alles wollen wir mit Ihnen und Euch zusammen machen – die Anleitung zu traditionellem Obstbau und Wiesenpflege gibt es bei den Arbeitseinsätzen gratis dazu. Probieren Sie die Vielfalt der Apfelsorten bei der Ernte oder erfahren Sie mehr über die Tiere und Pflanzen auf der Streuobstwiese, wenn wir zusammen Nisthilfen für Vögel und Insekten bauen. Streuobstwiesen sind auch ein idealer Ort für die Umweltbildung mit Menschen jeglichen Alters. In diesem spannenden Naturraum kann man die Wechselbeziehungen zwischen dem menschlichen Tun und der Natur nachvollziehen und Artenkenntnisse zu Vögeln, Insekten und Pflanzen erlangen. Ob bei Arbeitseinsätzen, Workshops, Führungen oder Kinder und Jugendprojekten – wir möchten mit Euch den Lebensraum Streuobstwiese erkunden.
 

Kontakt

Nora Kolter

Projekt Streuobstwiesen für Naturschutz und Umweltbildung in Hamburg
E-Mail schreiben Tel.: 040 / 600 387 14

Aktiv werden

Hintergründe und Publikationen

BUND-Bestellkorb