BUND-Landesverband Hamburg

Bäume fürs Leben!

Direkt zu

Wo stehen die besten Habitatbäume in Deinem Quartier?

Wir brauchen Straßenbäume für das Stadtklima und die Luftqualität – einfach fürs gute Leben in der Stadt. Sie dämpfen Lärm, sie kühlen im Sommer und filtern die Luft. Sie sind aber auch wichtig für die städtische Tierwelt und die Biodiversität. Diese Aufgabe von Straßenbäumen wird von Stadtplanern meist übergangen. Das darf nicht so weitergehen. Um in Zukunft mehr Lebensraum am Straßenrand schaffen zu können, wollen wir erstmal herausfinden, wo es jetzt in Hamburg schon gute Habitatbäume gibt. Wir veranstalten einen Wettbewerb um die besten Habitatbäume in Hamburg!

Was ist ein Habitatbaum?

Damit ein Straßenbaum Lebensraum für Tiere bietet, müssen diese auf ihm Nahrung und Verstecke finden. Je größer das Angebot an Schlupfwinkeln auf einem Baum, desto mehr Arten können sich einfinden. Bäume mit mehreren solcher Teillebensräume nennt man Habitatbäume. 
Im Wald sind Habitatbäume Kernelemente des Arten- und Biotopschutzes. Sie sind meistens alt und höhlenreich. Sie haben tote Äste und Verletzungen und dürften so natürlich nicht an der Straße stehen. Die Gefährdung für Mensch und Verkehr durch Astabbrüche oder vollständiges Umfallen derartiger Habitatbäume wäre zu groß. Doch auch standsichere Straßenbäumen können unterschiedlich viel Lebensraum bieten. Die für Tiere wertvollen Strukturen sind hier allerdings bescheidener. Sie dürfen nie die Stand- und Bruchsicherheit des Baumes gefährden.

Kontakt

Bennie Bärthel und Wolfram Hammer

stadtbaum(at)bund-hamburg.de

Förderpartner

Gefördert durch die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) und die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) aus Erträgen aus der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.

BUND-Bestellkorb