BUND-Landesverband Hamburg

Libelle, Biber & Stichling

Mit unseren BUND Kanus, kann Jede*r dazu beitragen, die Belastung unserer Gewässer zu senken. Bei einer wunderbar idyllischen Paddelrunde, sammeln Sie Müll und verbinden so die Entdeckung des Lebensraums mit dem Schutz von eben Diesem.

Mit unseren BUND Kanus

  • entdecken Groß und Klein in geführten Touren den wunderbaren Lebensraum Wasser
  • kann Jede*r zum Schutz und zur Säuberung der Kanäle in Wilhelmsburg beitragen
  • zieht ein neues Element der Umweltbildung im BUND Naturerlebnisgarten im Wilhelmsburger Inselpark ein

Plastikflut stoppen

Jetzt Unterstützen

Informationen

Kanus für unsere Natur

Zahlreiche Kanäle durchziehen die größte europäische Flussinsel Wilhelmsburg. Nirgendwo sonst sind in Hamburg die Kontraste zwischen Industrie und Natur so gut sichtbar und konzentriert wie hier. Mit unseren drei BUND Kanus, zeigen wir auf unseren Bildungsveranstaltungen diesen einzigartigen Lebensraum, direkt vom Wasser aus.

Ufergestaltung, menschliche Einflüsse, Lebewesen unter der Oberfläche... Spannende neue Erfahrungen für unterschiedliche Altersgruppen können auf dem Kanu mit Spaß und Erholungswert verbunden und Bereiche befahren werden, die sonst nicht zugänglich sind.

Selbst losfahren

Unsere Kanus sind jedoch nicht nur für geführte Veranstaltungen eingeplant. Interessierte können sich im Wechsel immer Mittwoch und Samstag die Boote im BUND Naturerlebnisgarten ausleihen und für zwei Stunden damit kostenlos oder gegen eine Spende eigenständig paddeln gehen. Bitte beachten Sie, dass ein Boot 45 kg wiegt und (auf einem Roll-Wagen) ca. 400 m bis zum Wasser geschoben werden muss. Dazu sollten Sie mit mind. 2 Erwachsenen gut in der Lage sein.

Was müsen Sie dafür tun? Sie sammeln bei dieser Tour Müll aus dem Gewässer, auf dem Sie fahren und posten bestenfalls ihre Ergebnisse danach in den sozialen Medien mit unserem Hashtag #canoe4nature.

Was es bringt? Viel Spaß für die Paddler, eine saubereres Gewässer ohne Müll und Plastik und Aufmerksamkeit für das Problem an sich. Also nichts wie los!

Was Sie erwartet

Mit unseren BUND Kanus erleben wir den besonderen Lebensraum Wasser von einer ganz neuen Perspektive: #canoe4nature

Rechtliches

Mit jeder Ausleihe der Boote aktzeptieren Sie insbesondere folgende Nutzungsvereinbarung. Außerdem finden Sie hier die Datenschutzhinweise des BUND Landesverband Hamburg.

Revierkarte

Diese Karte gibt einen Überblick über die Kanäle, die Sie befahren können. Sie bekommen sie bei uns gern mit ausgeliehen.

Buchung

FAQ

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Wie viele Leute passen in ein Boot?

Die Kanus sind bis zu 4 Personen bzw. maximal 450 kg zugelassen.

Es sind mindestens 2 Personen nötig.

Stehen Kinderschwimmwesten zur Verfügung?

Auftriebswesten können in folgenden Gewichtsklassen bei uns ausgeliehen werden:

25 – 40 kg

40 – 60 kg

60 – 80 kg

> 80 kg

Eigene Westen sind möglich. Aufblasbare Schwimmhilfen sind nicht erlaubt. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, dass Kinder frühestens ab dem vollendeten 2. Lebensjahr an Kanufahrten teilnehmen. Für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist das Tragen von Schwimmwesten Pflicht.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Gerne reservieren wir für Sie Boote, einen kleinen Schauer sollte jeder abkönnen, bzw. entsprechende Wetter-Kleidung mitbringen. Wenn es sehr stark regnet oder gewittert können Sie die bestellten Boote natürlich stornieren.

Kippen die Boote leicht um?

Unsere Kanus sind besonders anfängerfreundlich und kippen von allein nicht um. Kenterungen passieren meistens nur durch Übermut oder wilde, unkontrollierte Bewegungen im Boot, z.B. beim Durchfahren überhängender Äste.

Dürfen Hunde mit in die Boote?

Hunde sind in den Booten erlaubt. Wir bitten die Hundebesitzer nur darum, die Boote nach der Paddeltour selbst zu reinigen und von Hundehaaren zu befreien.

Was müssen wir für eine Paddeltour mitbringen?

Zum Ausleihen muss einmal der Personalausweis vorgezeigt werden, damit die Angaben mit der Buchung abgegelichen werden können.

Ansonsten gute Laune, sportliche Kleidung (die auch mal einen Spritzer Wasser verträgt), Sonnen- bzw. Regenschutz, nach Bedarf Bade- und Picknicksachen, evtl. eine Garnitur Wechselbekleidung (wasserdicht verpacken oder bei uns lassen).

Dürfen Jugendliche alleine zum paddeln kommen?

Ja, Jugendliche, die mindestens 14 Jahre alt sind, dürfen alleine paddeln. Kinder unter 14 Jahren dürfen nur mitfahren, wenn mindestens eine mitfahrende Person volljährig und erziehungsberechtigt ist.

Grundsätzlich benötigt jeder Jugendliche, der nicht volljährig ist, immer eine Einverständniserklärung. Hier finden Sie unseren Vordruck dafür. 

Aktiv werden

Anfahrt

Die Kanus liegen in unserem BUND Naturerlebnisgarten. So kommt ihr dort hin:

Noch Fragen?

Linda Kahl

Referentin Tideelbe
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb