Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Hamburg

Nur ein bisschen weniger Lärm

04. Dezember 2017 | Fluglaerm

Fluglärmschutzkommission empfiehlt neue Verspätungsregelung: Halber Schritt in die richtige Richtung

Fluglärmschutzkommission empfiehlt neue Verspätungsregelung: Halber Schritt in die richtige Richtung

Den heute veröffentlichten Vorschlag der Fluglärmschutzkommission (FLSK), zukünftig keine Verspätungsregelung für Starts nach 23:00 Uhr und für Landungen nach 23:30 Uhr am Hamburger Flughafen zuzulassen, kommentiert BUND-Landesgeschäftsführer Manfred Braasch wie folgt:

„Die Proteste zeigen erste Wirkung! Das ist gut so. Der Vorschlag der Kommission ist aber allenfalls ein halber Schritt in die richtige Richtung. Das Aus für die Verspätungsregelung muss auch für Landungen ab 23.00 Uhr gelten. Und es muss vor allem der nächste Schritt folgen: Ein konsequentes Nachtflugverbot ab 22 Uhr. Derzeit landen und starten alle drei Minuten Flugzeugen zwischen 22- 23 Uhr – ein unerträglicher Zustand für zigtausende Anwohner." 

Für Rückfragen: Paul Schmid, BUND-Pressesprecher, Tel. (040) 600 387 12  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb