Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Hamburg

Rettet den Vollhöfner Wald! Kommt zum Waldspaziergang!

30. August 2019

Die Hamburg Port Authority will 50 Hektar Naturwald fällen und an seiner Stelle Logistikhallen bauen

Der ca. 50 ha große Vollhöfner Wald zwischen der Straße Vollhöfner Weiden und der Alten Süderelbe ist ökologisch sehr wertvoll. Er ist Teil des Biotopverbundes zwischen den Naturschutzgebieten Westerweiden und Moorgürtel und beherbergt zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Die HPA plant, den Wald zu fällen und an seiner Stelle Logistikhallen zu bauen. Ein Planfeststellungsverfahren ist nicht geplant, der Wald darf nach dem Hafenentwicklungsgesetz ohne Alternativenprüfung jederzeit gefällt werden. Alle politischen Parteien im Bezirk Harburg haben sich bereits für den Erhalt des Waldes ausgesprochen. Dennoch besteht die Sorge, dass HPA noch in dieser Fällsaison den Wald rodet.

Der Wald ist einzigartig im Süderelberaum und darf nicht gefällt werden! Er dient mit seinen ca. 30.000 Bäumen dem Klimaschutz und hilft beim Erhalt der Artenvielfalt.

Wir möchten alle Interessierten einladen, bei einem Spaziergang mit engagierten Naturschützern den Wald kennen zu lernen.

Treffpunkt ist jeden Sonntag im September um 11 Uhr an der Kurve der Straße „Vollhöfner Weiden“ zwischen den beiden Bushaltestellen „Dradenauer Deichweg“ und „Hafenbahnhof Alte Süderelbe“. Bitte kommt mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem ÖPNV (Bus 146, 250, 251). Wir freuen uns auf euch.

 

Kontakt:
Jan Mewes, Petra Denkinger

Tel 040/31798833
mobil 0160/99419948

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb