Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Hamburg

Wir haben es satt! 2020

Am 18. Januar: Gemeinsam für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, gesundes Essen, artgerechte Tierhaltung, globale Bauernrechte und Gerechten Welthandel!

Der BUND fordert im Rahmen der "Wir haben Agrarindustrie satt!" Demo 2020

  • Insektensterben stoppen: Pestizideinsatz massiv reduzieren!
  • Keine Gentechnik durch die Hintertür! Nein zu den Industrie-Mogelpackungen: Gentechnik, Patent-Saatgut und der flächendeckende Einsatz von Ackergiften und chemischem Dünger verschärfen Klimakrise, Artensterben und den Hunger!
  • Bauernhöfe statt Agrarfabriken: Vielfalt der Bauernhöfe erhalten. Mit gezielten Subventionen für den Erhalt der Biodiversität und fairer Entlohnung sind artgerechte Tierhaltung und mehr Klima- und Umweltschutz machbar!
  • Klares Veto Deutschlands gegen das Mercosur-Abkommen: Für gerechten Welthandel, globale Bauernrechte und konsequenten Regenwaldschutz!

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bus nach Berlin

Zum Auftakt der Grünen Woche, wenn sich die Agrarminister*innen der Welt in Berlin treffen, bringen wir unsere Forderungen in die Schlagzeilen. Während drinnen über Landwirtschaft, Fördergelder und Mercosur geredet wird, schlagen wir draußen Alarm. Auf der 10. "Wir haben es satt!"-Demo streiten wir für die Agrar- und Ernährungswende! Demonstrieren Sie gemeinsam mit uns am 18. Januar, ab 12 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin für die Agrarwende und die Artenvielfalt. Je mehr wir sind, umso mehr Gewicht haben unsere Anliegen.

Auch in diesem Jahr fahren wir wieder zusammen aus Hamburg zur Wir haben es satt! Demo nach Berlin. Wir starten am 18.01 um 7 Uhr in der Kirchenallee (gegenüber vom Schauspielhaus) in Hamburg und fahren am selben Tag auch wieder zurück. Wir freuen uns über viele Mitfahrer*innen.

Die Bustickets gibt es für 20 Euro (Normalpreis), alternativ auch für 25 Euro (Solipreis, der anderen das Mitfahren ermöglicht) oder für 15 Euro (Sozialpreis) – ganz nach Selbsteinschätzung.

Startpunkt: 7.00 Uhr Kirchenallee, gegenüber vom Schauspielhaus.

Zurück in Hamburg: Je nach Verkehrslage zwischen 20.30 und 21.00 Uhr

Anmeldung

Anmeldung

Karte *
Datenschutz *

Fragen?

Anton Wenzel
Tel.: 040 / 600 387 0

Mail schreiben

Agrar-Atlas 2019

Vernetzungs-Wochenende der BUNDjugend

Rund um die „Wir haben es satt!“ - Demo bietet unsere BuJu vom 17. bis 19. Januar eine gemeinschaftliche Unterkunft und Verpflegung in Berlin an – inklusive einem Rahmenprogramm mit Möglichkeiten zum Kennenlernen, Austauschen und Diskutieren.

Mehr Infos

BUND-Bestellkorb