Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Landesverband Hamburg

Wachstum

Das Buch „Grenzen des Wachstums“ wurde seinerzeit von vielen Seiten stark kritisiert. Dies veranlasste den US-Ökonomen Kenneth Boulding zu der pointierten Aussage: „Wer glaubt, dass unendliches Wachstum in einer endlichen Welt möglich sei, ist entweder verrückt oder
Wirtschaftswissenschaftler“ Wir teilen die Ansicht, dass unendliches Wachstum nicht möglich ist. Begrenzungen sind bereits sichtbar. So ist inzwischen der Gipfel der Förderung von (konventionellem) Erdöl überschritten, das Gleiche gilt für die Menge des Fischfangs in den Weltmeeren. Das Wachstum wird in jedem Falle irgendwann enden, “by design or by disaster“. Es wäre daher ein Gebot der Ehrlichkeit, den Bürgern und Wählern zu sagen, dass das Wachstum wie bisher nicht weitergehen kann. Der sicherste Weg zu mehr Parteien-, Politik- und Demokratieverdrossenheit bei Bürgern und Wählern ist das Versprechen ständigen Wachstum, gepaart mit einer gegensätzlichen Erfahrung.

BUND-Bestellkorb