BUND-Landesverband Hamburg

Rückblick „Gewerbeflächen zu Lasten der Natur?“

Der BUND Hamburg hat am 23.03.2021 zu einer digitalen Fachveranstaltung eingeladen. An diesem Abend diskutierten Vertreter*innen aus Politik und Praxis mit gut 50 Teilnehmenden über die Gewerbeflächenentwicklung in Hamburg unter der Fragestellung „Gewerbeflächen zu Lasten der Natur?“.

Die Flächenversiegelung in Hamburg nimmt stetig zu und auch Gewerbegebiete spielen dabei eine große Rolle. Ob Hafenerweiterung oder Logistikzentrum – bei der Ausweisung neuer Gewerbegebiete findet ein enormer Flächenverbrauch statt, der Hamburgs Natur bedroht. Sind derartige Vorhaben noch zeitgemäß? Welche Ansätze gibt es, um Gewerbe und Naturschutz besser miteinander vereinbaren zu können?

Es diskutierten Heike Sudmann (DIE LINKE), Martina Koeppen (SPD), Jan-Oliver Siebrand (Handelskammer Hamburg) und Manfred Braasch (BUND Hamburg).

Die Veranstaltung wurde von Karin Heuer moderiert.

Eine kurze Zusammenfassung können Sie hier nachlesen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Einführungsvortrag von Isabell Jackelen, Fachreferentin für Flächenschutz

Fragen zur Veranstaltung?

 

 

 

 

Isabell Jackelen

E-Mail schreiben

Die Veranstaltungsreihe "Stadt - Verkehr - Natur" wird gefördert durch:

BUND-Bestellkorb