Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Logo

Liebe Freund*innen der grünen Stadt Hamburg,

unversiegelte Böden tragen wesentlich dazu bei, uns vor den Folgen der Klimakrise zu schützen und sind von zentraler Bedeutung für eine lebenswerte Stadt. Trotzdem werden in Hamburg jedes Jahr in großem Stil Flächen neu versiegelt. Auch für bereits bebaute Flächen fehlt eine verbindliche Strategie. Insbesondere in dicht bebauten Stadtteilen muss sich das ändern.

Um Hamburg besser auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten,

haben wir den Hamburger Senat zum Tag des Bodens am 5. Dezember aufgefordert, umgehend eine Entsiegelungsstrategie für die Stadt vorzulegen. Denn obwohl diese im rot-grünen Koalitionsvertrag vorgesehen ist, ist nach mehr als zwei Jahren Regierungszeit noch nichts passiert. Wenn Dich das Thema interessiert, klicke hier für mehr Infos.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und eine fröhliche Vorweihnachtszeit!

 
Umweltzerstörung an der A26-Trasse

Dank eines aufmerksamen BUND-Mitglieds haben wir entdeckt, dass die Autobahngesellschaft DEGES, die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, für die Untersuchung des Baugrundes an der geplanten A26 Ost eine größere Grünfläche zerstört hat. Sie hatte dafür weder die nötigen Genehmigungen, noch hat sie die erforderlichen Artenschutzauflagen beachtet. Eine Schande, bei der wir nicht einfach zusehen konnten! Leider ist es nicht das erste Mal, dass die DEGES ihre Verantwortung für den Natur- und Artenschutz nicht ernst nimmt und bei Ausgleichsmaßnahmen mangelhafte Ergebnisse abgibt. Lies mehr

Autobahnen und Klimakrise – geht nicht zusammen!

Weil der Bau neuer Autobahnen mitten in der Klimakrise so absurd ist, wie es klingt, werden wir trotz Weihnachtsrummel nicht müde, uns gegen die A26 einzusetzen. Deshalb stehen wir am kommenden Sonntag, den 11. Dezember, mit einem Stand auf dem Weihnhornsmarkt in Moorburg und informieren über die geplante Autobahn. Wir freuen uns, wenn Du bei uns vorbeikommst!

Foto-Fans aufgepasst!

Fotos sind ein wirksames Medium, um die Aufmerksamkeit der Mitmenschen auf relevante Themen zu lenken. Naturbegeisterte Fotograf*innen können mit ihren Bildern einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Natur und Umwelt leisten, indem sie etwa die Schönheit der Natur mit ihren Bildern sichtbar machen. Mit der BUND-Fotogruppe geben wir Euch eine "Heimat" für den regelmäßigen Austausch. Ob Hobby-Fotograf*in oder Expert*in – bei unseren regelmäßigen Treffen sind alle engagiert dabei, wenn es um Fotografie, Kameras sowie Tipps & Tricks zur Bildgestaltung und zur Vorbereitung von Fotowettbewerben, Exkursionen und Ausstellungen geht. In Dir steckt auch ein Foto-Enthusiast? Dann schließe Dich gerne hier unserer BUND-Fotogruppe an.

Fotokalender

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist unser BUND-Fotokalender 2023 für Dich erhältlich! Unter dem Titel "Hamburger Bäume im Fokus" hat unsere Fotogruppe zwölf wunderschöne Fotografien zusammengestellt, die Dein Zuhause das ganze Jahr über schmücken können. Auch als Weihnachtsgeschenk ist unser Kalender eine schöne Idee! Bestellen kannst Du den Kalender noch bis zum 21.12.2022. Du erhältst ihn dann gegen eine freiwillige Spende noch pünktlich vor Weihnachten. Schreibe uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Fotokalender" und sag uns, ob Du den Kalender in unserer Geschäftsstelle (Lange Reihe 29) abholen willst oder wir ihn Dir per Post zusenden sollen. Übrigens: Den Kalender gibt es nur solange der Vorrat reicht, also schnell zugreifen!

BUND-Delegiertenversammlung wählt neuen Bundesvorstand

Zum ersten Mal seit drei Jahren konnten sich die Delegierten der Landesverbände wieder in Präsenz treffen und dabei die Mitglieder des Bundesvorstandes neu wählen. Neuer und alter Vorsitzender des BUND-Bundesverbandes ist Olaf Bandt, der mit überragender Mehrheit erneut gewählt wurde. Besonders freuen wir uns über die Wahl der Stellvertreterinnen. Neben Verena Graichen haben die Delegierten Myriam Rapior gewählt, eine Hamburgerin, die in diesem Jahr den Bundesumweltpreis für ihr Engagement im Rahmen der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) erhalten hat. Mit ihren 26 Jahren mischt die junge Frau an relevanter Stelle bereits ordentlich mit und zeigt, dass Landwirtschaft und Umweltschutz Hand in Hand gehen können.

Neuer Schatzmeister ist Jens Klocksin. Doris Tropper, Marie- Luise Wahn und Armin Gabler wurden als Beisitzende gewählt. Die drei nicht zu wählenden Vorstandsmitglieder (Vorstand qua Amt) Joachim Spangenberg (Vorsitzender Wissenschaftlicher Beirat), Moritz Tapp (Vertreter des BUND Jugend Vorstandes) und Maren Jonseck-Ohrt (Vorsitzende Verbandsrat) machen das Team komplett.

Wir möchten Danke sagen!

Am 5. Dezember war der Internationale Tag des Ehrenamtes. Eine gute Gelegenheit, allen, die sich so tatkräftig für Natur und Umwelt beim BUND einsetzen, „Danke“ zu sagen. Ob das die Pflege einer Naturfläche ist, das Verfassen eines Protokolls, ob die inhaltliche Auseinandersetzung mit Klimafragen oder ob Kröten sicher über die Straße gebracht werden: Alles das und noch viel mehr haben die Aktiven dieses Jahr wieder in ihrer Freizeit geleistet. Damit habt Ihr alle einen Unterschied gemacht. Ohne Euch würde Hamburg ganz anders aussehen, auch wenn nicht immer für alle sichtbar ist, was Ihr dafür im Hintergrund macht. Deshalb wollen wir Euch an dieser Stelle stellvertretend für die anderen 364 Tage im Jahr ein großes Dankeschön aussprechen. Ihr seid großartig!

Hast Du auch Lust, Dich beim BUND zu engagieren? Dann hier entlang.

Termine

Weitere Termine findest Du hier.

Pressemitteilungen

Bleibe mit uns in Kontakt!

Wir sind auch auf anderen Kanälen aktiv: Folge uns auf Instagram, Facebook, Twitter und Youtube und bleibe stets auf dem Laufenden. 

Wenn Dir der Newsletter gefallen hat, dann leite ihn gerne an Deine Freund*innen, Verwandte und Bekannte weiter. Diese können sich natürlich auch selbst anmelden unter www.bund-hamburg.de/newsletter. Danke für Deinen Support!

 

Hier bist Du immer gut informiert!

Ökotipps zu Weihnachten: Lass Dich inspirieren!

Werde Teil des BUND Hamburg!

Natur erhalten, Politik verändern und Umwelt schützen – für eine lebenswerte Stadt Hamburg für alle! Der BUND Landesverband Hamburg finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Sei dabei, werde Teil des BUND und unterstütze uns mit Deiner Spende. Vielen Dank!

 
Mitglied werden
Online spenden